Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier sollte vor allem eines werden: gemütlich.

Von langer Hand wurde die Dekoration geplant. Blaue Glasflaschen mit LEDs sollten in den Leibniz-Farben strahlen. Kerzen und ein gedimmtes Deckenlicht für die eine schummrig schöne Beleuchtung sorgen. Leise Hintergrundmusik, deutsche Weihnachtslieder und traditionelles schwäbisches Essen sorgten für ein heimeliges Gefühl. Schon Tage zuvor begannen die Vorbereitungen. Patricia machte Spätzle und Nicole, Isabelle und Patricia buken mit der Hilfe der anderen Aktiven und der ein oder anderen Oma Plätzchen in allen Formen und Variationen. Selbst nachdem jeder Gast am Ende der Feier noch ein oder zwei Tüten davon einpacken und mitnehmen durfte hatten wir noch reichlich übrig.

Eine riesige Nordmanntanne brachte Patricias Vater extra vorbei. Sie wurde mit großem Körpereinsatz zwischen den Geländern der Treppe aufgehängt und drohte sogar kurz einmal abzustürzen. Als sie endlich sicher hing wurde sie mit blauen und silbernen Kugeln von oben bis unten geschmückt.

Am 2. Dezember war es dann so weit. Marie hatte sich ausgefallene Weihnachtspullis bestellt – einer leuchtete sogar mit eingenähten Lämpchen – und auch die anderen Aktiven zogen sich weihnachtlich an. Sebastian reparierte noch schnell ein paar Kleinigkeiten, Isabelle schleppte Getränke ins Wohnzimmer und Patricia machte sich noch einmal ans Kochen. Die Tische wurden dekoriert, alle Kerzen angezündet, Glühwein und Kinderpunsch warm gemacht und die Gäste konnten kommen.

Wir konnten uns über ein lustiges Quizz, eine süße Weihnachtsgeschichte und viele schöne Wichtelgeschenke freuen. Das Highlight waren zweifelsfrei zwei Modell-Porsche und ein Kuscheltier, das wohl einen Elch darstellen sollte.

Die glücklichen Gewinner dieser Kostbarkeiten waren jedenfalls offensichtlich zufrieden.

Sogar die Kuh Uschi bekam eine kleine Weihnachtsmütze, die aber auf unerklärliche Weise im Laufe des Abends verschwand…

Wir freuen uns auf nächstes Jahr und hoffen, dass es wieder so schön wird.

Eure Johanna